Partei der Humanisten gründet Landesverband Hamburg

Am Sonntag, den 1. Oktober, gründeten 19 aktive Parteimitglieder den Hamburger Landesverband der Partei der Humanisten. Damit besteht bereits der sechste Landesverband des aufstrebenden Politik-Start-ups, das erst 2014 gegründet wurde.

Ehrgeizig formulierten die Hamburger Humanisten nach der Gründung ihr erstes Ziel: Ab 2020 wollen sie in der Hamburger Bürgerschaft (Landesparlament) für mehr Humanismus in der Freien und Hansestadt Hamburg sorgen.

„Von nun an kämpfen Humanisten auch in Hamburg für eine strikte Trennung von Staat und Religion“, erklärt die frisch gewählte Vorstandsvorsitzende Nanine Kammann. Schließlich seien über 60 % der Hamburger konfessionslos. Zudem lebten viele Religionen in der Stadt friedlich nebeneinander, daher sei dieser Schritt „längst überfällig“. „Bei uns steht der Mensch im Vordergrund“, ergänzt ihr Stellvertreter Michael Brandt. „Wir sind nicht religionsfeindlich. Wir stützen uns auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und Grundgesetz. Dort ist auch die Religionsfreiheit verankert.“

„Um jedoch die Freiheit des Einzelnen zu sichern, soll sich der Staat aus dem Privaten, und dazu gehört eben auch die Religion, komplett zurückziehen“, ergänzt Oliver Falkenberg, der ebenfalls im Vorstand des Landesverbandes sein wird.

Die Humanisten sehen sich als Förderer von Vernunft und Wissenschaft sowie sozialer Gerechtigkeit. Eine Stärkung der Grundrechte, die Förderung von Kultur, Forschung und Bildung sowie Aufklärung und Fortschritt haben sie sich besonders auf die Fahne geschrieben.

Lokale Politik und die Nähe zu den Bürgern ist den Hamburger Humanisten wichtig. Die Partei organisiert seit einem halben Jahr regelmäßig offene Stammtische, die immer beliebter werden.

Nanine Kammann ist seit der ersten Stunde mit dabei: „Niemand wünscht sich eine realitätsfremde Politik von oben. Daher suchen wir den Kontakt und laden alle Hamburger ein, sich an unserer Politik zu beteiligen. Bei uns kann jeder mitmachen.“ Die Stammtische finden jeden ersten Montag und jeden dritten Mittwoch im Monat ab 18:30 Uhr im Restaurant „Rindocks“, Johnsallee 64, statt. „Wir erhalten in den Gesprächen viele Anregungen und gewinnen jedes Mal neue Mitglieder hinzu“, erklärt Vorstandsmitglied Heiko Maus: „2020 kann kommen, die Hamburger sind bereit für eine humanistische Politik!“

 

Um keine Termine zu verpassen, folgt unserem neuen Landesverband Hamburg hier auf Facebook. Solltet ihr Fragen haben, zögert nicht euch an sie zu wenden.

Schreibe uns doch eine Nachricht:

Sending

©2017 Partei der Humanisten – Freiheit. Fairness. Fortschritt.

Log in with your credentials

Forgot your details?