Bundesparteitag 2015 – Grundstein für die Zukunft

Mit dem Bundesparteitag am 14. und 15. März in Berlin liegt ein arbeitsreiches und konstruktives Wochenende hinter uns. Die 19 anwesenden Mitglieder erarbeiteten und beschlossen das Leitbild, das Grundsatzprogramm und diverse Satzungsänderungen. Außerdem wählten sie den Bundesvorstand und den Bundesbeirat. Damit haben wir den Grundstein für die Zukunft unserer Politik gelegt.

Unter den Gästen war auch Evelin Frerk, die tolle Fotos für ihre Galerie Who is Hu gemacht hat. Zudem interviewte sie mehrere Mitglieder und wird neben dem bereits veröffentlichten Kurzbericht über den Bundesparteitag auch einen ausführlichen Artikel über die Partei beim Humanistischen Pressedienst veröffentlichen. Auch Carsten Frerk, Autor von „Violetbuch Kirchenfinanzen“ schaute kurz vorbei. Immer mehr Menschen werden auf uns aufmerksam und sind auf die Zukunft der Partei gespannt.

Leitbild und Grundsatzprogramm

Das neue Leitbild ist die Basis der Partei für alle Ziele und Aktivitäten. Es erklärt die Werte und Prinzipien, die den Rahmen und die Richtschnur für unsere politische Arbeit vorgeben.

Das neue Grundsatzprogramm beschreibt für 28 Themenbereiche die langfristigen und strategischen Ziele. Sie reichen von Menschenrechten über Säkularisierung bis hin zu Wirtschaftspolitik. Damit sind wir inhaltlich breit aufgestellt und bereit, in naher Zukunft konkrete Wahlprogramme und Kampagnen zu erarbeiten. Auszüge:

Die Meinungsfreiheit gilt unbedingt und überall, auch gegenüber Religionen und Ideologien. Sie schützt vor willkürlichen Übergriffen des Staates und deckt auch Meinungen ab, durch die sich Menschen beleidigt fühlen können. […] Wir setzen uns für die Meinungsfreiheit als Fundament einer offenen Gesellschaft ein.

 

Wir sind für einen laizistischen Staat und wollen sämtliche finanziellen, öffentlichen und rechtlichen Verflechtungen zwischen Staat und Kirche auflösen.

 

Wir setzen uns für ein Bildungssystem ein, das es jungen Menschen ermöglicht, sich frei von dogmatischen und ideologischen Einflüssen zu selbstständigen Individuen zu entwickeln, damit sie ihr Leben selbstbestimmt in größtmöglicher Freiheit gestalten können.

Bundesvorstand und Bundesbeirat

Bundesvorstand – Zukunft der Partei der Humanisten

Bundesvorstand der Partei der Humanisten – © 2015 Evelin Frerk/Who-is-HU

Der neue Bundesvorstand besteht aus dem Vorstandsvorsitzenden, dem Generalsekretär, der Schatzmeisterin und bis zu sieben politischen Sprechern, von links nach rechts:

• Martin Ißleib, Sprecher für Gesellschaft
• David Helmus, Vorstandsvorsitzender
• Sandra Pacholke, Sprecherin für Umwelt
• Beka Kobaidze, Generalsekretär
• Franz Eiber, Sprecher für Wirtschaft
• Ioana Hauke, Schatzmeisterin
• Felix Bölter, Sprecher für Sicherheit
• Stefan Schmitz, Sprecher für Demokratie

Yan Ugodnikov, Sprecher für Kultur, konnte leider nicht anwesend sein. Helmut Jüterbock, Sprecher für Wissenschaft, ist aus persönlichen Gründen am 09.04. zurückgetreten. Seine Stelle wurde vom Vorstand kommissarisch durch Rüdiger Ludwig neu besetzt. Der kommissarische Sprecher wird kein Vorstandsmitglied sein und entsprechend kein Stimmrecht haben, aber das Themenfeld für den Vorstand bearbeiten und vertreten.

Der neue Bundesbeirat besteht aus drei Beiratsmitgliedern. Gewählt wurden Helmut Hohl, Jan M. Kurz, der zuvor Vorstandsmitglied war, und Jeanny Passauer, die bereits seit der Gründung im Beirat sitzt. Der Beirat fungiert bei Bedarf auch als Schiedsgericht.

Gemeinsam werden sie die Partei in eine erfolgreiche Zukunft führen und setzen dabei auf eine aktive und engagierte Mitgliederbasis.

Stand und Ausblick

Eine kleine Übersicht über einige Eckdaten, unsere Aktivitäten der Vergangenheit und der Zukunft:

  • Wir haben bereits 55 Mitglieder, von einst 14 Gründungsmitgliedern.
  • Unsere Facebook-Seite hat 600 Fans, unsere Gruppe 200 Mitglieder.
  • Bank-Konto, Paypal-Konto und die Buchhaltung sind eingerichtet.
  • Für Mitgliederverwaltung, Organisation und Kommunikation steht Software bereit.
  • Die Website ist fertiggestellt und läuft jetzt in allen Browsern und Apps.
  • Weitere Funktionen wurden besetzt, die ersten Arbeitsgruppen wurden gegründet.
  • Die Gründung der drei ersten Landesverbände wird vorangetrieben.
  • Der Bundeswahlleiter hat unsere Partei anerkannt, wir werden noch eingetragen.

Wir bereiten uns auf den ersten größeren Auftritt bei der Internationalen atheistischen Tagung der IBKA vor. Sie findet vom 22. bis zum 24. Mai in Köln statt. Wir werden voraussichtlich mit acht bis 10 Personen anwesend sein. Franz Eiber, Sprecher für Wirtschaft und PR-Manager, wird eine zehnminütige Grußrede halten.

Mach mit

Was wir erreichen, erreichen wir nur gemeinsam. Wir setzen auf engagierte Mitglieder, die die Partei bewerben, am Programm mitarbeiten, Landesverbände gründen, Artikel schreiben, Verwaltungsaufgaben übernehmen, Mitglieder gewinnen und spenden. Schick uns deine Ideen, deine Texte, deine Vorschläge und auch deine Kritik. Werde Mitglied und gestalte humanistische Politik. Die Zukunft liegt in deiner Hand.

Es gab noch nie eine bessere Zeit, mit einer humanistischen Partei erfolgreich zu werden!

David Helmus

David Helmus

Generalsekretär bei der Partei der Humanisten
David Helmus

Schreibe uns doch eine Nachricht:

Sending

©2017 Partei der Humanisten – Freiheit. Fairness. Fortschritt.

Log in with your credentials

Forgot your details?